0Artikel

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Warnschilder

Warnschilder gemäß ASR A1.3 und ISO 7010

Warnschilder erhöhen die Achtsamkeit und warnen vor möglichen Gefahren und Hindernissen. Zum Beispiel: „Warnung vor giftigen Stoffen“ oder „Warnung vor Rutschgefahr“. Sie müssen der Norm SR A1.3, EN ISO 7010 entsprechen. Warnschilder sind auf Grund der eindeutigen Warnzeichen leicht verständlich und sprachenneutral für jeden nachvollziehbar. Es gehört zur Pflicht des Arbeitgebers Risiken und Gefahrenquellen anhand einer Gefährdungsbeurteilung zu ermitteln und zu beseitigen. Durch das Aufstellen oder Montieren von Warnschildern warnen Sie vor Risiken, Gefahren und Hindernissen und erhöhen die Achtsamkeit Ihrer Mitmenschen.

In absteigender Reihenfolge

   

Artikel 1 bis 12 von 29 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
In absteigender Reihenfolge

   

Artikel 1 bis 12 von 29 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Warnschilder

Warnschilder erhöhen die Achtsamkeit und warnen vor möglichen Gefahren und Hindernissen. Zum Beispiel: „Warnung vor giftigen Stoffen“ oder „Warnung vor Rutschgefahr“. Sie müssen der Norm SR A1.3, EN ISO 7010 entsprechen. Warnschilder sind auf Grund der eindeutigen Warnzeichen leicht verständlich und sprachenneutral für jeden nachvollziehbar. Es gehört zur Pflicht des Arbeitgebers Risiken und Gefahrenquellen anhand einer Gefährdungsbeurteilung zu ermitteln und zu beseitigen. Durch das Aufstellen oder Montieren von Warnschildern warnen Sie vor Risiken, Gefahren und Hindernissen und erhöhen die Achtsamkeit Ihrer Mitmenschen.

Warnschilder bestechen durch die dreieckige Form mit signalgelbem Hintergrund (RAL 1003), schwarzem Rahmen und schwarzem Symbol (Signalschwarz RAL 9004) und unterscheiden sich deutlich von anderen Sicherheitskennzeichen. Warnschilder weisen auf Gefahrensituationen, Gesundheitsrisiken und Hindernissen hin. Sie zeigen entsprechende Vorsichtsmaßnahmen für diese Bereiche und Situationen auf. Sie spielen somit eine wichtige Rolle in der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung und dienen der Unfallverhütung am Arbeitsplatz. Warnschilder sind gut ersichtlich an den Gefahrenstellen anzubringen. Zum besseren Verständnis können Warnzeichen mit kurzen Texten kombiniert werden. Ziel sollte es sein Gefahrenquellen vollständig zu beseitigen. Ist dies nicht möglich, ist der Arbeitgeber gesetzlich dazu verpflichtet, diese Bereiche mit den richtigen Piktogrammen zu kennzeichnen.

Um die größtmögliche Sicherheit im Betrieb zu gewährleisten ist nicht nur die richtige Auswahl des Symbols für die Gefahrenstellen ausschlaggebend, sondern auch die Größe des Schildes. Hier schreibt die ASR A1.3 Mindestgrößen vor. Es gilt: Im Zweifelsfall immer eine Größe größer wählen. In Abhängigkeit von der Erkennungsweite [EW] des Betrachters (Abstand zwischen Betrachter und Schild) wird die Seitenlänge [SL] des Kennzeichens vorgegeben. Es gelten folgende Abhängigkeiten:

Bis 3m EW > 100mm SL; bis 6m EW > 200mm SL; bis 9m EW > 300mm SL; bis 12m EW > 400mm SL; bis 19m EW > 600mm SL.