Brandwundenversorgung

Bei Verbrennungen, nehmen Sie diese nie auf die leichte Schulter, sondern leisten Sie eine vernünftige Brandwundenversorgung. Das Spektrum an unterschiedlichen Verbrennungen während der Arbeit / Forschung im Labor ist groß. Sie können leicht und harmlos sein, kurze Zeit Schmerzen bereiten, aber auch bis hin zu ernstzunehmenden, lebensgefährlichen Verletzungen reichen. Zur Schmerzlinderung nur kleinflächige Verbrennungen sofort mit möglichst fließendem (Leitungs-) Wasser kühlen. Als Maßeinheit für kleinflächige Verbrennungen gilt hier die Größe der Handfläche des Betroffenen. Die Hand ist wohl die am häufigsten betroffene Körperstelle. Eine Schmerzlinderung kann allerdings nur dann wahrgenommen werden, wenn die Überspülung mit Wasser tatsächlich sofort erfolgt. Dabei ist es weniger bedeutsam, welche Temperatur das Wasser hat. Kühlen auf die verbrannte Körperstelle begrenzen. Am Körperstamm darf nicht gekühlt werden. Im Gesicht kann mit feuchten Tüchern gekühlt werden, wobei die Atemwege immer frei bleiben müssen. Anschließend Wunde keimfrei bedecken, Wärmeerhalt/Betroffenen zudecken und ggf. Arzt aufsuchen.

Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite
© 2022 B-SAFETY GmbH